HUMOG 150 IE HMG Online kaufen

40.00

Hersteller: Bharat Seren
Substanz: HMG
Packung: 150 IE (1 Fläschchen)

Artikelnummer: 620 Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Humog 150 IE Injektion
Hersteller
Bharat Seren & Impfstoffe Ltd.
Komposition
Gonadotropin in den Wechseljahren des Menschen

Beschreibung

Humanes menopausales Gonadotropin, das der Hauptbestandteil von Humog 150 IE Injektion ist, wird aus dem Urin von Frauen gewonnen, die die Wechseljahre erreicht haben. Es wird verwendet, um männliche und weibliche Unfruchtbarkeit zu behandeln. Es wird auch in Kombination mit anderen hormonellen Arzneimitteln zur In-vitro-Fertilisation und zur assistierten Reproduktion verwendet.

Anwendungsmöglichkeiten der Injektion von Humog 150 IE

Wofür ist es vorgeschrieben?
Weibliche Unfruchtbarkeit
Männliche Unfruchtbarkeit
Assistierte Reproduktionstechnik

Nebenwirkungen

Schwerwiegende und geringfügige Nebenwirkungen für die Injektion von Humog 150 IE

  • Schwellung
  • Magenschmerzen
  • Schmerzen im Unterbauch
  • Infektionen
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Schnelle Gewichtszunahme
  • Allergische Hautreaktion
  • Reizbarkeit
  • Brustvergrößerung
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Schmerzen an der Injektionsstelle
  • Unerwartete Blutungen aus der Scheide
  • Ungewöhnliche Müdigkeit und Schwäche

Informationen zu Humog 150 IE Injektionssalz:

Anwendungsmöglichkeiten der Injektion von Humog 150 IE:
FSH und LH sind wichtig für die Entwicklung der von den Eierstöcken produzierten Follikel (Eier) und für die Entwicklung von Spermien. Menotropine werden verwendet, um den Eisprung (die Freisetzung einer Eizelle) zu stimulieren, wenn die Eierstöcke einer Frau einen Follikel produzieren können, aber eine hormonelle Stimulation fehlt.

Nebenwirkungen der Injektion von Humog 150 IE:

Ovarialvergrößerung, Ovarialzysten, Bauchvergrößerung, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (z. B. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen oder -krämpfe, Schwellung), Reaktionen an der Injektionsstelle, Kopfschmerzen, Schwindel, Tachykardie, Atemnot, Tachypnoe, Überempfindlichkeitsreaktionen. Mehrlingsgeburten und Fehlgeburten. Potentiell tödlich: ovarielles Überstimulationssyndrom, schwere Lungenerkrankungen (z. B. Atelektase, akutes Atemnotsyndrom) und thromboembolische Ereignisse.

Arzneimittelwechselwirkungen von Humog 150 I.E. Injektion:

Erhöhte follikuläre Reaktion mit Clomifencitrat. Höhere Menotropindosis erforderlich, wenn der Hormonagonist verwendet wird, der Gonadotropin zur Hypophysendesensibilisierung freisetzt.

Kontraindikationen der Injektion von Humog 150 IE:

Schwangerschaft und Stillzeit. Vergrößerte Ovarialzysten oder Ovarien (nicht aufgrund eines polyzystischen Ovarialsyndroms), unkontrollierte Schilddrüsen- und Nebennierenfunktionsstörungen, organische intrakranielle Läsionen (EG-Hypophysentumore), abnormale Genitalblutung unbekannter Ursache, Vorliegen anderer Ursachen der Unfruchtbarkeit außer der Anovulation (a, es sei denn, sie sind IVF-Kandidaten), hormonsensitive Tumoren EG Brust, Gebärmutter, Prostata, Eierstöcke oder Hoden. Primäre Ovarialinsuffizienz, Fehlbildungen der Geschlechtsorgane oder fibroide Tumoren der Gebärmutter Unvereinbar mit einer Schwangerschaft, strukturelle Anomalien wie Eileiterverschluss (sofern keine Superovulation induziert wird), Ovarialdysgenesie, fehlende Gebärmutter oder vorzeitige Menopause.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „HUMOG 150 IE HMG Online kaufen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.